Sorry, diese Seite, mit etwa 100 Gedichten, die hier vormals zu finden waren, wird gerade überarbeitet bzw. neu strukturiert... aber ein ganz neues Gedicht gibt es dann doch:


Juli

In allem ist ein Sehnen
Und jedes Sehnen ist ein Traum
An dich mich anzulehnen
In jenem fernen Raum

Wo ich und du sich betten
Wo meine Seele ruht
Wo sich dunkle Wogen glätten
Und alles wird dort gut

Das Neue und das Alte
Zu einem Netz verbinden
Wo müde ich dich halte
Und schlafend wir uns finden